[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zum Bereich Angebot springen (Accesskey 3)] [zum Bereich Infos zum Sport springen (Accesskey 4)] [zum Bereich Service und Aktuelles springen (Accesskey 5)] [zur Standortbestimmung springen (Accesskey 6)] Link zur Startseite der Sportunion Wien

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort:   > Home.  > News.  > Gold bei den Robi Rajh Open im JiuJitsu.

zur Orientierung auf der Seite

Bereich rechte Infobox


 facebook_logo
youtube

raiffeisen


Hauptbereich der Websiteinhalte

zurück

Gold bei den Robi Rajh Open im JiuJitsu

Nenad Ristic von der SPORTUNION Wien 9 holte bei den Robi Rajh Open in Maribor, in der Kategorie Senioren bis 62kg sensationell die Goldmedaille.

Am 03. und 04. März 2012 wurde Österreich von 17 Sportlern und Sportlerinnen beim Robi Rajh Open in Maribor vertreten - und das mehr als würdig, denn unsere Athleten und Athletinnen sind mit 11 Fighting-Medaillen heimgekehrt.
Bei ihrem internationalen Jiu Jitsu-Wettkampfdebüt konnte Olivia Taraoncher vor 2 Wochen bei den Hamburg Open schon mit Silber überzeugen, doch in Maribor war Silber zu wenig und sie holte sich Gold in der U18-Damenklasse -52 kg. Auch Debütant Daniel Heissenberger schlug bei den U18-Herren -81 kg ordentlich zu und holte sich so Gold. Bei den Senioren erkämpfte sich Nenad Ristic von der SPORTUNION Wien 9 in der Klasse -62 kg ebenfalls Gold. Der amtierende U21-Weltmeister, Raphael Slatner, holte sich in seinem ersten Kampf eine Platzwunde. Er ließ sich jedoch nicht beirren, kämpfte souverän weiter und holte in einer mit 16 Personen besetzten Klasse Gold.

Der Wettkampf-Direktor des Jiu Jitsu-Verbandes Österreich, Robert Horak, meint, "dass hier ein klarer Aufwind im Fighting erkennbar ist." und freut sich über die tollen Ergebnisse.

 

05.03.2012 14:18

zurück