[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zum Bereich Angebot springen (Accesskey 3)] [zum Bereich Infos zum Sport springen (Accesskey 4)] [zum Bereich Service und Aktuelles springen (Accesskey 5)] [zur Standortbestimmung springen (Accesskey 6)] Link zur Startseite der Sportunion Wien

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort:   > Home.  > Eva Worisch verstorben.

zur Orientierung auf der Seite

Bereich rechte Infobox


 facebook_logo
youtube


raiffeisen

wienmarketing
Link öffnet in externem Fenster:  
  logo-jufa


Link öffnet in externem Fenster:     Vereinscheck

Hauptbereich der Websiteinhalte

zurück

Eva Worisch verstorben

Eva Worisch verstorben

In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unsere langjährige Landesfachreferentin für Synchronschwimmen und ehemalige Turmspringerin Eva Worisch im 89. Lebensjahr verstorben ist. Eva Worisch wurde 1954 akademische Weltmeisterin im Turm- und Kunstspringen, bei der Europameisterschaft im Turmspringen gewann sie die Bronzemedaille. Mit vierzehn österreichischen Staatsmeistertiteln ist Eva Worisch eine der erfolgreichsten Springerinnen Österreichs. 

Eva Worisch, langjährige Funktionärin der Schwimm Union Wien und Landesfachreferentin für Synchronschwimmen bei der SPORTUNION Wien, erhielt einen Sport-Cristall als "Top-Funktionärin 2008". Eva Worisch galt schon zu Lebzeiten als Legende im österreichischen Schwimmverband. Als ehemalige Wasserspringerin war sie einst selbst 1958 bei Olympia. Nach ihrer aktiven Karriere investierte sie viel Zeit und Leidenschaft als Trainerin für Synchronschwimmen, um den Nachwuchs ebendort hinzubringen. Und dies stets mit Erfolg: so brachte sie ihre Tochter Alexandra zu den Olympischen Spielen nach Los Angels und auch ihre Enkelin Nadine Brandl zu Olympia nach Peking. 

Wir wünschen der Familie und den Hinterbliebenen herzliches Beileid.  

04.05.2017 11:07

zurück