.

Vereinsaktionen / Kooperationen

Mit folgenden Partnern konnten wir Sonderkonditionen für unsere Mitgliedsvereine vereinbaren.

Raiffeisenlandesbank - Kostenloses Vereinskonto

Raiffeisenlandesbank - Kostenloses Vereinskonto

Ein Vereinskonto, welches auf den Namen des Vereins lautet, ist für die Abrechnung von Subventionen unabdingbar und erleichtert den Vereinsalltag. Leider sind solche Konten oft mit hohen Kontoführungsgebühren verbunden. Mit dem kostenlosen Vereinskonto der Raiffeisenbank ist damit jetzt Schluß. Ein Wechsel der sich in jedem Falle lohnt.

mehr

Vorraussetzung für die Nutzung eines kostenlosen Vereinskonto sind:

  1. ordentliche Mitgliedschaft bei der SPORTUNION Wien
  2. nachweislicher Transport der Raiffeisen Sonderkonditions-Angebote an die Mitgliedsvereine (Versand Infos an Vereinsmitglieder)

Die genauen Kontoführungskonditionen findet ihr untenstehend. Die angegebene Kontoführungsgebühr wird bei nachweislichen Transport der Sonderkonditions-Angebote, welche ihr an eure Vereinsmitgliederkommunizieren müsst, an euch refundiert.

Weitere Informationen betreffend dieser Sponsorvereinbarung erhaltet ihr unter m.terk@sportunion-wien.at.

Top-Sonderkonditionen für Gehalts- und Pensionskonto

Mitglieder eines SPORTUNION Wien Vereins profitieren jetzt ebenfalls von der Kooperation und den Top-Konditionen - mit dem Raiffeisen Gehalts- und Pensionskonto.

Alle Informationen dazu findet ihr hier.



JUFA Hotels, Resorts & Gästehäuser

JUFA Hotels, Resorts & Gästehäuser

JUFA steht für Qualität durch über 25 Jahre Erfahrung als Tourismus-Flaggschiff in beliebten Regionen Europas und bietet in den JUFA Sport-Resorts wettkampfgerechte Sporthallen, auf spezielle Disziplinen ausgerichtete Trainingszentren sowie Top Infrastruktur für das nächstes Trainingslager oder Wettkampf. Als Bonus bekommen alle Mitgliedsvereine der Sportunion Wien -5% Rabatt bei Buchungen.

mehr

Gemeinsam weiterkommen, gemeinsam mehr erreichen – das gelingt leichter mit dem perfekten Sport-Resort.

JUFA Hotels bietet ideale Rahmenbedingungen egal ob Trainingslager, Ausbildungskurse, Veranstaltungen oder Gruppenreisen – für eine erfolgreiche Saison auf dem gesamten Weg.


Maßgeschneidertes Gesamtangebot

Egal ob in unserem Höhensportzentrum Hochkar oder an einem unserer steirischen Standorte wie Fürstenfeld, Gnas oder Leibnitz – unsere Sport-Resorts bieten Ihrem Hobby- und Leistungssport den perfekten Rahmen zum Trainieren und Aufbauen.

Unsere speziell ausgestatteten Sport-Resorts bieten Sporthallen mit internationalen Wettkampfstandards, auf spezielle Disziplinen ausgerichtete Trainingszentren, Top Infrastruktur in und rund um ausgewählte Standorte. Egal ob Fußball, Handball, Basketball, Volleyball, Schwimmen, Tennis, Triathlon, Kampfsport, Leichtathletik oder Wintersport – unsere Sport-Resorts bieten die ideale Infrastruktur.

Umfangreiche Leistungen:

  • Speziell für Sportler abgestimmte, vitalreiche Kost
  • Vollpension mit reichhaltigem Frühstück, Mittagsbuffet und Abendbuffet inkl. Salatbuffet
  • Benützung eines Seminarraumes (nach Verfügbarkeit)
  • Benützung der hauseigenen Infrastruktur
  • Kostenloser Verleih des hauseigenen Sportequipments
  • Wählen Sie zwischen folgenden Varianten
    • Kunstrasenplatz: 2 Einheiten à 1,5 Stunden täglich; Anreise – und Abreisetag je eine Trainingseinheit à 1,5 Stunden; gerne auch 1 Einheit à 2 Stunden für ein Testspiel
    • Naturrasenplatz: 2 Einheiten à 2 Stunden täglich; Anreise – und Abreisetag je eine Trainingseinheit à 2 Stunden
    • Halle: 2 Einheiten à 2 Stunden täglich; Anreise – und Abreisetag je eine Trainingseinheit à 2 Stunden


Als Bonus bekommen alle Mitgliedsvereine der Sportunion Wien -5% Rabatt bei Buchungen in einem der JUFA Hotels. Um unser Serviceversprechen an euch auch einhalten zu können, steht euch als SPORTUNION Wien-Verantwortliche bei JUFA Hotels ein eigener Kontakt zur Verfügung.

JUFA Sport Büro:
Sabine Haubenwaller
sport@jufa.eu 
+43 (0)5 / 7083-505

Alle Informationen zur Kooperation mit JUFA findet ihr hier.



Uniqa Vereinsversicherung

Uniqa Vereinsversicherung

Die SPORTUNION Vereinsversicherung in Kooperation mit Uniqa, damit sich Trainer und Funktionäre auf ihre Aufgaben konzentrieren können und sich nicht mit Haftungsfragen herumschlagen müssen.

mehr

Aus diesem Grund haben wir mit unserem langjährigen und verlässlichen Partner, der UNIQA Österreich Versicherungen AG, ein neues, noch attraktiveres Versicherungsangebot für die Vereine, Mitglieder und Funktionäre entwickelt: Die Versicherung Neu enthält eine Haftpflichtversicherung für den Verein und seine Mitglieder sowie eine Vermögensschadens-Haftpflichtversicherung für die Vereinsorgane, eine Rechtsschutzversicherung für Organe und Mitglieder und schließlich eine Unfallversicherung in drei möglichen Stufen für alle Mitglieder. Gerade durch die Verschärfungen des Vereinsgesetzes empfehlen wir unseren Mitgliedsvereinen den Abschluss von adäquaten Versicherungen. Der große Vorteil der SPORTUNION-Versicherung besteht darin, dass der Verein diese einfach und unbürokratisch für die Zahl seiner in der SPORTUNION registrierten Mitglieder abschließt und die Nennung aller Daten der einzelnen Versicherten nicht notwendig ist.

Warum eine SPORTUNION-Versicherung?

Die SPORTUNION-Versicherung schützt in erster Linie den Verein – die Bedingungen dieser ausgewogenen Kombination von Haftpflicht-, Unfall- und Rechtsschutz-Versicherung gelten einheitlich und für alle gemeldeten Mitglieder und Funktionäre in Ausübung von Tätigkeiten im Interesse ihres Vereines. Nach der Schärfung im Vereinsgesetz bietet die UNIQA für SPORTUNION-Vereine auch eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Organwalter und Rechnungsprüfer in Vereinen an. Versichertes Risiko ist hier die unentgeltliche, ehrenamtliche Tätigkeit des Versicherungsnehmers als Mitglied eines Vereinsorgans oder als Rechnungsprüfer.

Versicherte Personen

Die Mitglieder der zu dieser Versicherung angemeldeten Vereine, die Mitgliedsvereine der SPORTUNION Wien sind.

Versicherungszeitraum

Der Versicherungsschutz ist gewährleistet, sofern der laufende Versicherungsbeitrag vor einem Schadensereignis bezahlt ist. Ausnahme bildet der jeweilige Jänner eines Jahres. Tritt ein Schadensereignis in diesem Zeitraum ein und ist der Beitrag für dieses Kalenderjahr noch nicht bezahlt, erfolgt eine Leistung nur dann, wenn der Beitrag noch bezahlt wird und für das Vorjahr der Versicherungsbeitrag einbezahlt wurde. Die Vorschreibung der Versicherungsbeiträge erfolgt durch die SPORTUNION Österreich.

Was tun im Schadensfall?

Bei Eintreten eines Schadensfalles erfolgt die Meldung so rasch als möglich an die SPORTUNION Wien, diese kümmert sich um die Weiterleitung an die zuständige UNIQA Landesdirektion.




AKM

AKM

Die Musiknutzung in einem Verein unterliegt gewissen rechtlichen Bedingungen. Die SPORTUNION hat daher eine Pauschalregelung für den Trainingsbetrieb mit der AKM ausverhandelt.

mehr

Die staatlich genehmigte Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger, kurz AKM, ist der Vertreter der jeweiligen Rechteinhaber. Jede öffentliche Aufführung oder Darbietung solch geschützter Werke muss daher grundsätzlich bei der AKM gemeldet und entsprechend den gültigen Tarifen bezahlt werden. Das Abspielen von Musik über Lautsprechersysteme in einem nicht privaten Umfeld wie in der Sporthalle oder den Vereinsräumlichkeiten fällt jedenfalls unter diese öffentliche Aufführung.

Zur Vereinfachung der Verwaltung dieser Tarifpflicht und zur Berücksichtigung der Besonderheiten des gemeinnützigen Sports wurde bereits 1976 ein Rahmenvertrag zwischen der AKM und den drei Dachverbänden abgeschlossen. Dieser Rahmenvertrag beinhaltet spezielle Tarifsätze für Sportvereine, die deutlich günstiger als die jeweils aktuellen Sätze für kommerzielle Nutzer wie zB die Gastronomie gestaltet sind.

Pauschalregelung für Vereinseinheiten im Trainingsbetrieb

In den letzten Monaten wurde die bestehende Pauschalregelung für den Trainingsbetrieb zwischen den drei Breitensportverbänden SPORTUNION, ASKÖ und ASVÖ und der AKM neu verhandelt.

Künftig wird zwischen Musiksportarten und anderen Sportarten unterschieden.

Musiksportarten

Für Mitgliedsvereine dieser Verbände, in denen Sportarten ausgeübt werden, zu deren Ausübung aufgrund der der Sportart zugrunde liegenden Reglements und Wettbewerbsbestimmungen Musik zwingend notwendig ist, beträgt das Pauschalentgelt für die Verwendung des AKM-Repertoires im Rahmen des sportlichen Trainingsbetriebes im vereinsinternen Rahmen zusätzlich € 65,-- brutto pro Jahr und Mitgliedsverein.

Die folgenden Sportarten sind daher von dieser Möglichkeit zur Pauschalierung betroffen:

  • Rhythmische Gymnastik
  • Aerobic
  • Capoeira
  • Freestyle
  • Synchronschwimmen
  • Eiskunstlauf
  • Dressurreiten
  • Voltigieren
  • Ballett
  • Tanzsport
  • Show-Dance
  • Rock'n'Roll
  • Sportakrobatik
  • Cheerleading

Vereine, die diese Sportarten anbieten können sich mit einem Jahresbetrag in Höhe von 65 € die Rechte an der Musiknutzung für ein ganzes Kalenderjahr sichern.

Sonstige Sportarten:

Für alle anderen Sportarten bezahlt die SPORTUNION einen Pauschaltarif und sichert ihren Mitgliedsvereinen damit die Nutzung von Musik im vereinsinternen Trainingsbetrieb ohne weitere Kosten oder zusätzliche Anmeldungen.

Dies gilt für alle Vereinseinheiten, die nicht öffentlich und ohne Publikum angeboten werden und für die keinerlei Eintrittspreis verlangt wird. Bei den Teilnehmern muss es sich ausschließlich um Mitglieder des Vereins handeln, die einen regelmäßigen Mitgliedsbeitrag leisten.

Nicht umfasst von dieser Pauschalregelung sind beispielsweise:

  • Vereinseinheiten, die zB über Plakate in der Gemeinde öffentlich beworben werden und an denen auch Nichtmitglieder teilnehmen können
  • Musiknutzung in einer Kantine oder anderen gastronomischen Einrichtung eines Vereins
  • Öffentliche Veranstaltungen bei denen Eintrittsgeld oder Spenden eingehoben werden
  • Veranstaltungen vor Publikum (mit und ohne Eintrittsgeld)
  • Veranstaltungen an denen man nur teilnehmen kann, wenn ein über den jährlichen Vereinsmitgliedsbeitrag hinausgehendes Entgelt zu entrichten ist
  • Musikumrahmung bei sportlichen Wettkämpfen über den Trainingsbetrieb hinaus
  • Sportdarbietungen, bei denen das Publikum aktiv teilnehmen kann, wie zB. Publikumseislaufen oder Tanzturniere mit Publikumstanz und Vorführungen von Sportarten 
  • Diese Veranstaltungen müssen bis spätestens drei Tage vor dem Stattfinden bei der jeweils zuständigen Geschäftsstelle der AKM mittels Anmeldekarte angemeldet werden und sind gesondert zu verrechnen.

Mit dieser Neuregelung ist es den Sportverbänden gelungen, eine sehr günstige Vereinbarung für ihre Vereine auszuverhandeln und die gute Partnerschaft mit AKM auf neue rechtliche Beine zu stellen.

Die AKM-Beitrittserklärung könnt ihr euch hier downloaden.