.

Rugby Union Donau Wien zum 25. Mal in Folge Staatsmeister

Rugby Union Donau Wien zum 25. Mal in Folge Staatsmeister

Die Rugby Union Donau Wien hat es erneut geschafft. Im Finale der Rugby-Staatsmeisterschaft am Wiener Sportclub-Platz, gegen den ewigen Konkurrenten Vienna Celtic RFC, konnten die Donaupiraten den 25. Meistertitel in Folge holen.

Neunhundert frenetische Rugbyfans beider Lager feierten im Stadion bereits vor Beginn eine familiäre Party und feuerten ihre Mannschaften euphorisch an ohne jemals den Respekt vor dem Gegner und den Spielleitern zu verlieren. Somit ist es trotz einem Team das die Medaillen mit nachhause nimmt doch ein Erfolg für die gesamte Rugbycommunity, zumal der Sieg der Rugby Union Donau Wien sehr hart erkämpft war. Vienna Celtic konnte nicht nur die ersten Punkte im Spiel erzielen, sondern auch eine sehr starke Gesamtleistung abrufen, die dem amtierenden Meister alle Mühe abverlangte und sowohl taktischer als auch technischer Finesse bedurfte um dem körperlich überlegenen Herausforderer zu bezwingen. Den Ausschlag für die erfolgreiche Titelverteidigung gaben zuletzt die Routiniers im Team von Donau Wien, allen voran der chilenische Nationalspieler Jan Hasenlechner mit insgesamt 14 Zählern auf dem Konto (alle durch Kicks) und Nationalteamspeedster Stephan Reiseneder mit einem wichtigen Try sowie eine körperbetonte Leistung der Forwards Mihajlovic und Dachler. Doch haben neben den altgedienten Leistungsträgern im Team auch zwölf junge Talente zum ersten Mal Finalluft schnupern dürfen und sich dabei gleich in die Chroniken des Spiels eintragen können.

Ein großes Lob gebührt jedenfalls auch dem Finalgegner Vienna Celtic RFC der auf und abseits des Feldes eine Vorstellung geboten hat die in jedem Sinn den wahren Werten des Rugbysports entspricht; Kampfgeist, Einsatz, Respekt, Fairness und Disziplin. Es ist tatsächlich zu erwarten, dass sich die beiden Vereine auch im nächsten Jahr gegenüber stehen und mit der nach oben zeigenden Formkurve Celtics kann schon nächstes Jahr ein neuer Meister auf dem Podest stehen.

Die beeindruckende Zahl des 25. Titels in Folge täuscht sicherlich ein wenig über die stets zunehmende Qualität und Konkurrenzfähigkeit des heimischen Rugby hinweg. Speziell in den letzten Jahren hat sich der Rugbysport in Österreich stark weiter entwickelt und mit dem rapiden Wachstumszahlen im Jugendbereich auch eine gesunde Basis für die weitere Entwicklung in die Breite als auch in die Spitze gelegt.

Allerdings sind natürlich im Union Trendsportzentrum Prater für die Rugby Union Donau Wien ideale Rahmenbedingungen geboten um auf sportlicher Ebene weitere Erfolge feiern zu können.

zurück